"Water, what?"

 

Ausstellung des österreichischen Fotografen Marko Zink vom 14.05.2021 – 10.06.2021 in Guangzhou, China @InterCulture

Exhibition Opening: Video

奥地利摄影师Marko Zink展览,2021年5月14日至2021年6月10日,中国广州。

Am 14. Mai 2021 wird mit der Veranstaltung „Water, what?“ des KF/OSTA Peking der Auftakt für die Nachhaltigkeits-Dialogreihe „Let ́s talk future“ gemacht. Unter dem Motto „Wissenschaft und Forschung trifft Kunst und Kultur“ werden Fotoarbeiten Zinks aus der Serie „Schwimmer“ präsentiert.

Die Unterwasserfotografien lassen den Betrachter wortwörtlich in die simple formlose, nicht greifbare Schönheit des Elementes eintauchen. Diese wird durch das Hinzufügen von bspw. einem Hemd für einen kurzen, vom Künstler eingefangenen Moment gegenständlich. Die Werke Zinks werden mit großformatigen Wassermalereien der chinesischen Künstlerin Jiongwen Shi, Thesen des chinesischen Wasserforschers Zhou Lei und Impulsen der Wasseraktivistin Xiaoyuan Ren in Beziehung gesetzt.

Aus dieser und weiteren Veranstaltungen werden Podcasts generiert, die interessierten Hörerinnen und Hörern in Österreich und China angeboten werden.

2021年5月14日,由奥地利驻华使馆文化处/科技处主办的《水主未来》展览开展。此展览为可持续发展对话系列《让我们畅聊未来》拉开序幕。在“科学研究遇见文化艺术”的口号之下,将展出Marko Zink 《潜泳者》系列部分作品。这些水下摄影作品将带领观者领略水元素的简洁和无形之美。通过艺术家捕捉到的一些实物瞬间,如一顶帽子,这种美变得具象起来。在本展览中,Marko Zink的作品将与中国艺术家史泂文的描述水下世界的画作、水文人类学家周雷的论文、水环保人士任晓媛的想法联系起来。此活动和接下来的活动将通过播客,展示给中国和奥地利的感兴趣人士。

Der österreichische Künstler Marko Zink interpretiert in seinen Arbeiten das Thema der inszenierten Fotografie neu. Zum einen gibt er dem Betrachter das Gefühl nur zufällig Zeuge dieses „flüchtigen“ Moments geworden zu sein. Zum anderen reinszeniert er Subjekte als Objekte und vice versa.
 
Marko Zink fotografiert ausschließlich analog mit gekochtem Film; das daraus resultierende Zerfallen der Negative beschreibt er als gezielt konzeptuelles Einsetzen. Mit diesem Konzept zeigt er die Nähe der Fotografie zu Malerei und Film und öffnet ihre Grenzen.
 
Mehr Informationen unter www.markozink.com

Press Release DE CN