Bildschirmfoto 2021-03-15 um 10.43.05.pn

02 | Lost in Conversation
Gestaltung zweier Seiten (einer Mauer) 

Olga Georgieva (Wien) & Cui Guotai (Peking)
26. März 2021: Studio Cui Guotai (Beijing) & Galerie Steineck (Wien)

Die Mal-Performance „Lost in Conversation“ ist die erste Veranstaltung des 14-teiligen Sonderprojektes „Where are we now? Digital -Real 2021“ und wird an dieser Stelle vorgestellt.

Olga Georgieva wird in der Galerie Silvia Steinek in Wien und Cui Guotai in seinem Studio in Peking malen. Sie werden während ihrer Arbeit gefilmt und durch einen Livestream miteinander verbunden. Olga und Cui befinden sich physisch je auf einer Seite einer „Mauer“, die durch die räumliche Entfernung zwischen Wien und Peking dargestellt wird. Diese sinnbildliche Mauer wird durch die digitale Vernetzung quer durch Zeit und Raum überwunden. Obwohl sich die Beiden während der Arbeit nicht sehen können, schaffen sie durch Kommunikation virtuelle Gemeinsamkeiten und malen zwei unterschiedliche und doch verbindende Bilder, die sich mit der Existenz und Überwindung von Grenzen beschäftigen.

Olga und Guotai haben bereits 2019 in einer öffentlichen Malperformance zusammengearbeitet. Olga hat damals ein Bild von Cui Guotai überarbeitet.