Bildschirmfoto 2021-03-15 um 09.36.59.png

01 | Gemeinsam Fremd sein

Karin Pliem (Wien), He Wei (Peking) und Chen Shuo (Chengdu)

20. März bis 25. April 2021 im frei_raum Q21 im Wiener Museumsquartier

Dem Projekt "Where are we now? Digital-Real 2021" des Österreichischen Kulturforums in Peking ist ist die Ausstellung „Gemeinsam fremd sein“ entsprungen, die vom 20. März bis 25. April 2021 im frei_raum Q21 im Wiener Museumsquartier gezeigt wird. Sie wurde von Alexandra Grimmer und Lucas Gehrmann kuratiert und zeigt die Werke von Karin Pliem (Wien), He Wei (Peking) und Chen Shuo (Chengdu), die ein momentanes Gefühl von Unverständnis oder Befremdung gegenüber dem Konzept kultureller Zugehörigkeit ausdrücken. Die Werke sollen zum besseren gegenseitigen Verständnis beitragen und Kunst als international verständliches Kommunikationsmedium würdigen.

Einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung finden Sie hier.

Einladung Freiraum Q21_Hewei_Chen Shuo_K