Bildschirmfoto 2021-03-15 um 10.43.05.png

11 I Press Rewind

Lukas Pürmayr & Liang Yue梁玥
December 2021 Artist Book Release

Welche Methoden hat man als Künstler, um den Fokus seiner Gedanken und Konzentration, trotz einer europäischen oder chinesischen Alltagsrealität, auf die Arbeit im Studio zu kanalisieren?

Künstlerische Zusammenarbeit zu Zeiten der Pandemie:

Lukas Pürmayr und Liang Yue führen seit November 2020 einen Chat über Whatsapp, in dem sie sich über ihre Arbeit austauschen und langsam einem Thema nähern, das sie in Folge gemeinsam/parallel bearbeiten wollen.

Zwei hochbegabte Positionen: Lukas Pürmayr (1994), Kunstakademie Nürnberg und Liang Yue (1979 in Shanghai geboren), die Pürmayr schon um 15 Jahre Ausstellungserfahrung voraus hat. Beide sind technisch versiert und absolute Perfektionisten, beide lieben das Experiment und tauschen sich darüber aus. 

Ziel der Zusammenarbeit ist eine Publikation mit Bildmaterial und Ausschnitten aus der Konversation sowie eine Präsentation der Arbeiten in Peking.

Durch seinen abstrakten Stil hat er von vornherein eine inhaltliche Auseinandersetzung abgelehnt. Die Kraft kommt aus der täglichen Routine, den Kalligraphie-Übungen, die genauso in seine Bilder einfließen, wie die Leichtigkeit eines gereinigten Geistes.

疫情期间的艺术合作:

Lukas Pürmayr 和梁玥从 2020 年 11 月开始就通过 Whatsapp 聊天,交换工作意见,并慢慢接近他们想要共同/同时进行的创作主题。

两位极具天赋的艺术家:Lukas Pürmayr (1994年生),毕业于纽伦堡艺术学院,梁玥(1979 年出生于上海)比Pürmayr 拥有早15年的展览经验。两人都是精通技术的绝对完美主义者,都喜欢实验性创作并热衷于彼此交流。

两位艺术家的合作旨在出版一本配图与对话摘录,并阐释各自作品的出版物。

Artistic collaboration in times of the pandemic:

Lukas Pürmayr and Liang Yue have been chatting via Whatsapp since November 2020, exchanging ideas about their work and slowly approaching a topic that they subsequently want to work on jointly/parallel.

Two highly talented positions: Lukas Pürmayr (1994 born in Tyrol), Nuremberg Art Academy and Liang Yue (born in Shanghai in 1979), who already has 15 years of exhibition experience ahead of Pürmayr. Both are technically skilled and absolute perfectionists, both love experimentation and exchange ideas about it. 

The aim of the collaboration is a publication with visual material and excerpts from the conversation as well as insights into the work of each artist.

invitation-5_10-FB+WeChat-h.JPG