IMG_2257.jpg

09 A Dialogue On Different Levels

Christian Thanhäuser & Shi Jiongwen 史泂文 & Wang Ai王艾

IMG_4278.JPG

Christian Thanhäuser ist Künstler, Experte im Handsatz und Verleger. Durch seine Leidenschaft für Literatur und Dichtung ergaben sich viele spannende Projekte, wie die Publikation von 2 Gedichtbänden 2010 (Bei Dao, Ouyang Jianghe) im Handsatz und 2 weiteren Büchern chinesischer Dichtung von Wang Jiaxin, und Wang Ai (2011). 

Er beherbergte die Ausstellung „Spuren im Reif“ (2013) mit Fotografien von Wang Ai und Shi Jiongwen, die gemeinsam mit seinen eigenen Holzschnitten ausgestellt wurden und begeisterte alle Gäste mit spontanen Lesungen: wobei Thanhäuser die deutschen Übersetzungen las und Wang Ai die originale Version in Sichuan Dialekt.

Dieses Projekt ist als Fortsetzung eines Gesprächs auf drei Ebenen gedacht: Holzschnitt (Thanhäuser), Poesie (Wang Ai), Kalligraphie und Tuschezeichnung (Shi Jiongwen), wobei alle drei Personen auch außerhalb dieser Disziplinen viele Gemeinsamkeiten haben. Alle drei sind Künstler, Shi Jiongwen ist auch im Medium der Fotografie tätig, Wang Ai und Christian Thanhäuser haben alle Formen von Papier als ihre größte Leidenschaft und als Grundlage für ihre Arbeit. Thanhäuser hat eine beachtliche Büchersammlung und praktiziert selbst chinesische Kalligraphie. Alle drei kennen sich seit vielen Jahren und haben großes Interesse an der Kultur und Tradition des jeweils anderen.

Christian Thanhäuser 是一位艺术家、手工排版专家和出版商。他对文学和诗歌的热情成就了许多吸引人的项目,如2010年出版的两本手工排版的诗集(北岛、欧阳江河)和另两本王嘉欣,万夏与王艾的中文诗集(2011)。

 

他举办了展览“成熟的痕迹”(2013),展出了万夏和史炯文的摄影作品,以及他自己的木刻版画作品,他的即兴诗朗诵也惊艳了现场的所有观众:Thanhäuser朗诵德文译本,而万夏则用四川话朗诵了原版作品。

 

这个项目是三个层面上对话的延续:木刻(Thanhäuser)、诗歌(王艾)、书法水墨(史炯文),这三个人在这些领域之外也有很多共同点。这三位都是艺术家,史炯文也进行摄影创作,王艾和Thanhäuser都热爱各种纸质作品并以此为他们创作的基础。Thanhäuser拥有大量藏书,他自己也练习中国书法,他们三人都是旧交老友,对彼此的文化传统都有浓厚的兴趣。

Christian Thanhäuser is an artist, expert in hand typesetting and publisher. His passion for literature and poetry resulted in many exciting projects, such as the publication of 2 books of Chinese poetry in 2010 (Bei Dao, Ouyang Jianghe) in hand typesetting and 2 other books of Chinese poetry by Wang Jiaxin, Wan Xia and Wang Ai (2011). 

He hosted the exhibition "Traces in the Rime" (2013) with photographs by Wan Xia and Shi Jiongwen, displayed together with his own woodcuts and delighted all guests with spontaneous readings: with Thanhäuser reading the German translations and Wan Xia reading the original version in Sichuan dialect.

This project is meant to be a continuation of a conversation on three levels: Woodcut (Thanhäuser), Poetry (Wang Ai), Calligraphy & Ink Drawing (Shi Jiongwen), with all three individuals having a lot in common outside of these disciplines. All three are artists, Shi Jiongwen is also active in the media of photography, Wang Ai and Christian Thanhäuser have all forms of paper as their highest passion and as the base for their work. Thanhäuser has a considerable book collection and practices Chinese calligraphy himself. All three have been knowing each other for many years and have high interest in each other's culture and tradition.