Bildschirmfoto 2021-03-15 um 09.36.59.png

05 | —Ploy
 

Max Plattner & Chen Xingye陈兴业

December 2021 VINYL Release

invitation-5_6-FB+WeChat.JPG

Ziel der Zusammenarbeit zwischen dem österreichischen Schlagzeuger Max Plattner und dem in Peking lebenden Zeichner Chen Xingye ist die Realisierung einer Langspielplatte mit der Musik von Plattner und der Umschlaggestaltung von Chen. 

Nach einem intensiven Austausch zu den Hörgewohnheiten und Musik im allgemeinen hat Plattner einen Track mit dem Namen „Gasthaus zum roten Mandl“ geschrieben, den er im Herbst gemeinsam mit drei anderen Musikern einspielen wird. Dieser Track soll den  Großteil der beiden Seiten der Langspielplatte bestimmen. 

Chen Xingye hat das bisher existierende Material in Form einer elektronischen Preproduction erhalten und hat sich aufgrund des Track-Namens, sogleich auf die Suche nach der Geschichte des „Gasthaus zum roten Mandl“ gemacht. Er ist begeistert von den dem narrativen Charakter der Melodie Linie und hat schnell angefangen, an der bildlichen Auseinandersetzung zu Arbeiten. Die Figur des Teufels aus dem Blickpunkt der Kunst bereichern sein bisheriges Vokabular und es entsteht eine vielversprechende Werkserie, aus der heraus Cover und Sleeve der Langspielplatte gestaltet werden.

2021年12月VINYL 发布

奥地利鼓手马克斯·普拉特纳(Max Plattner)与在北京生活的画家陈兴业合作的目的是用普拉特纳的音乐和陈兴业设计的封面实现一张黑胶唱片。

在就聆听习惯和音乐进行深入交流后,普拉特纳写了一首名为“Gasthaus zum Roten Mandl”的曲目,他将在今秋与其他三位音乐家一起进行录制。这首曲子将制成一张双面唱片。

陈兴业以电子复刻的形式收到现有素材,并根据曲目名称马上开始寻找“Gasthaus zum Roten Mandl”的故事。他很喜欢这首曲子旋律线的叙事风格,并迅速着手进行视觉创作。艺术上的恶魔形象丰富了他现有的绘画语言,并由此产生了一系列很有前景的作品,黑胶唱片的封面和封套就是从这些作品中设计出来的。

The aim of the collaboration between the Austrian drummer Max Plattner and the Beijing-based artists Chen Xingye is the realisation of a vinyl with Plattner's music and Chen's cover design. 

After an intensive exchange on listening habits and music in general, Plattner has written a track called "Gasthaus zum roten Mandl" (the bar of the little red man), which he will record in autumn together with three other musicians. This track is to dominate most of the two sides of the album. 

Chen Xingye received the existing material in the form of an electronic pre-production and, based on the track name, immediately set out to find the Viennese story of the "Gasthaus zum roten Mandl". He is enthusiastic about the narrative character of the melody line and quickly began to work on the visual confrontation. The figure of the devil from the point of view of art enriched his previous vocabulary and a promising series of works emerged, from which the cover and sleeve of the long-playing record were designed.